previous arrow
next arrow
Slider
27.03.2018 12:25
Kleine Ölspur
20.03.2018 14:26
Brandmelder
18.03.2018 17:15
Wasser in Gebäude
18.03.2018 13:41
Kleine Ölspur
17.03.2018 11:38
Kleine Ölspur
Einsätze in 2018: 35
Prognose für 2018: 75

FW-E: Brennt Lagerhalle

Essen-Kupferdreh,Hinsbecker Löh (ots) - Gegen 01:00 Uhr gingen in der Leistelle der Feuerwehr Essen mehrere Notrufe ein das in der Hinsbecker Löh eine Halle in Brand steht. Die daraufhin alarmierten Einsatzkräfte konnten den Feuerschein schon weit vor Erreichen der Einsatzstelle sehen.Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus das in einer alten Industriehalle brannte. Das Objekt wurde als Mischgewerbe (Werkstätten,Lagerräume,Altkleiderrecycling)betrieben. Das Objekt hatte eine Größe von ca. 70 m x 30 m. Es stand zu 2/3 im Vollbrand. Auf Grund der Größe des Brandes und der schlechten Löschwasserversorgung wurde der Einsatz als B 3 (drei Löschzüge) mit Unterstützung durch die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr gefahren. Durch die Stahlskelettbauweise der Dachkontruktion und der hohen Wärmebeaufschlagung konnte das Objekt nicht mehr von Einsatzkräften betreten werden sodass der Löscheinsatz nur von außen erfolgen konnte. Wegen des hohen Löschwasserbedarfs wurde aus der angrenzenden Ruhr Löschwasser gepumpt und durch Feuerwehrschläuche bis zur Einsatzstelle gefördert. Wegen der massiven Rauchentwicklung wurden durch ein Messfahrzeug Schadstoffmessungen im weiteren Umkreis durchgeführt. Eine Gefährdung durch den brandrauch konnte dadurch ausgeschlossen werden. Durch den massiven Löschansatz von 4 C-Strahlrohren, 3 Löschmonitoren und 1 B-Strahlrohr und Einsatz von Löschschaum war der Brand nach ca. 4 Stunden unter Kontrolle. Das Ablöschen von Glutnestern wird noch den ganzen Tag in Anspruch nehmen. Menschen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Feuerwehr war mit 60 Kräften vor Ort.(OBR)

Für mich. für alle.

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr haben viele wichtige Aufgaben: Brandschutz, technische Hilfeleistung, Aufklärung und Prävention.

Mit über 130.000 ehrenamtlich tätigen Mitgliedern ist die Freiwillige Feuerwehr ein zentraler Teil der Gefahrenabwehr in NRW. Das Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr ist wichtig – für dich, für alle.

Die neue gemeinsame Image- und Personalwerbekampagne des Ministeriums für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen und des Verbandes der Feuerwehren in NRW für die Freiwilligen Feuerwehren im Land ist heute gestartet. Die Kampagne ist aus dem Projekt „Feuerwehrensache“ entstanden, das die nordrhein-westfälische Landesregierung im Jahr 2013 gestartet hat. Unter dem Motto „Für mich. Für alle“ soll die Kampagne die Freiwilligen Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen stärken und ihnen helfen, neue Mitglieder zu gewinnen.

Auf dem Online-Auftritt www.freiwillige-feuerwehr.nrw kannst du dich darüber informieren, wie auch du Mitglied werden kannst.

Du kannst dich auch direkt über unsere Facebookseite, unsere Homepage www.ff-burgaltendorf.de oder bei einem Dienstabend mit uns in Verbindung setzen.

Termine der nächsten Dienstabende, alle 2 Wochen Freitags:
03.02.2017
17.02.2017
03.03.2017
17.03.2017

Jeweils von 19.00-21.00 Uhr an der Alten Hauptstraße 36.

Wir freuen uns auf Dich!

FW-E: Jubilahrehrung bei der Freiwilligen Feuerwehr in Essen

Essen-Kray, Kamblickweg 27, 05.11.2017 (ots) - Gestern Abend (04.11.2016) ehrte Essens Feuerwehr-Chef Ulrich Bogdahn Mitglieder verschiedener Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr (FF) für langjährige Mitgliedschaften.In seiner Ansprache betonte Ulrich Bogdahn, wie wichtig das Ehrenamt sei. "Das Ehrenamt ist etwas ganz besonderes. Es ist ein kultureller Schatz, der in unserem Land eine wichtige Bedeutung hat. Das ist deutlich daran zu erkennen, dass es etwa 40.000 Berufsfeuerwehrleute, aber 1,1 Millionen Mitglieder in den Freiwilligen Feuerwehren gibt". Daraus sei eindeutig abzuleiten, wer in unserem Land für den Brandschutz einstehe, so Bogdahn weiter. Es sei schwer, in einer Zeit, in der der demografische Wandel immer deutlicher werde, Kräfte für die FF zu finden. Das gelte zwar nicht für Essen, im Lande sehe es aber in vielen Regionen bedenklich aus, was den Nachwuchs betreffe.

Deshalb startet das Land NRW heute, am 5. November um 15.00 Uhr eine groß angelegte Kampagne für die Ehrenamtsförderung. Die Auftaktveranstaltung findet im Außengelände des Institutes der Feuerwehr in Telgte statt. Innenminister Jäger wird den Startschuss für die Kampagne geben. Mehr als 500 Feuerwehrleute aus ganz NRW haben ihre Teilnahme angekündigt.