Einsatztagebuch

Die Bezeichnung "Feuerwehr" ist für unser heutiges Aufgabenfeld eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Ständig kamen in der Geschichte der Feuerwehr neue Tätigkeitsfelder hinzu und auch heute ist manch einer erstaunt, in welchen Situationen die "Blauröcke" zur Hilfe gerufen werden. Längst wurde über neue Namen wie "Universalwehr" diskutiert, aber letztlich bis zum heutigen Tag blieb alles (nahezu) unverändert. Wir sind noch immer die Feuerwehr und eilen jedem von Ihnen schnellstmöglich zur Hilfe, wenn Sie oder ein Teil ihrer Umwelt in Not gerät.
Um Ihnen über diese Einsatzvielfalt einen kleinen Überblick zu geben, dokumentieren wir die Einsätze eines jeden laufenden Jahres hier in unserem

Einsatztagebuch:

20032004200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019

Lfd. Nr. 32 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:56 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Klapperstrasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Ein zu stürzen drohender Baum wurde gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Der Baum stand fest im Boden. Lediglich 2 Äste hingen in größerer Höhe. Die Polizei hatte das umliegende Gebiet bereits mit Flatterband abgesperrt. Eine Drehleiter wurde angefordert um die Äste zu entfernen. Diese konnte durch das große Einsatzaufkommen jedoch erst fast zwei Stunden später am Einsatzort eintreffen, weshalb unser TLF später noch einmal zur Einsatzstelle gerufen wurde. Die Äste wurden entfernt.

Lfd. Nr. 31 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:51 Uhr
Einsatzstichwort Mittlerer Sturmschaden
Straße Joachimstr
Ortsteil Kray
Gemeldete Lage Lose Dachpfannen wurden gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Dachpfannen drohten auf einen Gehweg durch ein Waldstück zu fallen. Der Gehweg wurde mit Absperrband gesperrt und eine Gefährung von Fussgängern zu vermeiden.

Lfd. Nr. 30 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:50 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Stadt PSTV
Gemeldete Lage Eine lose Bauplane wurde gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Die Bauplane wurde mit Material das vor Ort war gesichert.

Lfd. Nr. 29 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:35 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Laurentiusweg
Ortsteil Steele
Gemeldete Lage Ein umgestüzter Bauzaun lag auf einem Fussweg.
Getroffene Maßnahmen Der Fussweg wurde mit einem Absperrgitter abgesperrt, so dass niemand durch den Bauzaun gefährdet werden konnte.

Lfd. Nr. 28 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:35 Uhr
Einsatzstichwort Mittlerer Sturmschaden
Straße Schwanenbuschstrasse
Ortsteil Huttrop
Gemeldete Lage Ein Ast schlug durch den Wind gegen ein Fenster. Der Anrufer sorgte sich um die Fensterscheibe.
Getroffene Maßnahmen Nach Erkundung konnte keine Gefährdung für Teile des Gebäudes festgestellt werden. Kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. 27 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:16 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Moltkestrasse
Ortsteil Huttrop
Gemeldete Lage Eine verselbständigte Plakatwand wurde gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Nach Absuche der Fahrbahn konnte die lose Plakatwand nicht gefunden werden. Keine Feststellung, Kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. 26 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:03 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Jaspersweg
Ortsteil Freisenbruch
Gemeldete Lage Ein offener Rauchabzug drohte vom Wind abgerissen zu werden.
Getroffene Maßnahmen Der blaue Melderkasten der zum steuern des Rauchabzugs verwendet wird, wurde geöffnet und der Rauchabzug geschlossen. Kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. 25 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 17:59 Uhr
Einsatzstichwort Mittlerer Sturmschaden
Straße St, Annental
Ortsteil Rellinghausen
Gemeldete Lage Gemeldet war ein umgestürzter Baum auf der Fahrbahn.
Getroffene Maßnahmen Der Einsatz wurde parallel auch der FF Horst-Eiberg geschickt. Die Strasse wurde somit aus zwei Richtungen angefahren. Die FF Horst-Eiberg erreichte zuerst die Einsatzstelle und entfernte den Baum mittels Bügelsäge.

Lfd. Nr. 24 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 17:44 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Dahlhauser Strasse
Ortsteil Horst
Gemeldete Lage Ein Baum drohte auf einen Gehweg zu stürzen.
Getroffene Maßnahmen Bei Eintreffen lag der Baum bereits auf dem Gehweg. Er wurde mittels Kettensäge zerkleinert und der Gehweg gereinigt.

Lfd. Nr. 23 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 17:24 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Stadtwaldwende
Ortsteil Stadtwald
Gemeldete Lage Ein umgestürzter Baum auf einem Gehweg wurde gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Der Baum war zunächst auf die Straße gestürzt und wurde von Anwohnern bereits in die Einfahrt zu einem Parkplatz gezogen. Wir zerschnitten den Baum in mehrere große Teile und zogen ihn an die Seite um die Einfahrt zum Parkplatz frei zu machen.