Einsatztagebuch

Die Bezeichnung "Feuerwehr" ist für unser heutiges Aufgabenfeld eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Ständig kamen in der Geschichte der Feuerwehr neue Tätigkeitsfelder hinzu und auch heute ist manch einer erstaunt, in welchen Situationen die "Blauröcke" zur Hilfe gerufen werden. Längst wurde über neue Namen wie "Universalwehr" diskutiert, aber letztlich bis zum heutigen Tag blieb alles (nahezu) unverändert. Wir sind noch immer die Feuerwehr und eilen jedem von Ihnen schnellstmöglich zur Hilfe, wenn Sie oder ein Teil ihrer Umwelt in Not gerät.
Um Ihnen über diese Einsatzvielfalt einen kleinen Überblick zu geben, dokumentieren wir die Einsätze eines jeden laufenden Jahres hier in unserem

Einsatztagebuch:

2003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018

Lfd. Nr. 92 / 2010

Datum 28.12.2010
Alarmierungszeit 10:06 Uhr
Einsatzstichwort First-Responder-Einsatz
Straße Hemmerhof
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Da sämtliche Rettungsmittel im Bereich der Ruhrhalbinsel in anderen Einsätzen gebunden waren, wurden wir bei diesem akuten Notfall mit unserer "First-Responder"-Einheit alarmiert, um die Hilfsfrist bis zum Eintreffen des Rettungsdienst zu verkürzen.
Getroffene Maßnahmen Der Patient wurde erstversorgt und anschließend bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Lfd. Nr. 91 / 2010

Datum 24.12.2010
Alarmierungszeit 11:41 Uhr
Einsatzstichwort First-Responder-Einsatz
Straße Mühlenweg
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Da sämtliche Rettungsmittel im Bereich der Ruhrhalbinsel in anderen Einsätzen gebunden waren, wurden wir bei diesem akuten Notfall mit unserer "First-Responder"-Einheit alarmiert, um die Hilfsfrist bis zum Eintreffen des Rettungsdienst zu verkürzen.
Getroffene Maßnahmen Der Patient wurde durch die Kräfte erstversorgt. Witterungsbedingt war ein Transport mit einem Fahrzeug des Rettungsdienstes nicht möglich, weshalb das Löschgruppenfahrzeug unseres Löschzuges nachgefordert wurde. Bereits in der Vergangenheit wurde aufgrund ähnlicher Gegebenheiten ein Patient mit dem Löschgruppenfahrzeug transportiert, welches mit Schnee- und Schleuderketten ausgerüstet war. Der Patient wurde auch wärend des Transports zum Krankenhaus weiterhin durch qualifiziertes Personal betreut.

Lfd. Nr. 90 / 2010

Datum 24.12.2010
Alarmierungszeit 10:48 Uhr
Einsatzstichwort First-Responder-Einsatz
Straße Milchstrasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Da sämtliche Rettungsmittel im Bereich der Ruhrhalbinsel in anderen Einsätzen gebunden waren, wurden wir bei diesem akuten Notfall mit unserer "First-Responder"-Einheit alarmiert, um die Hilfsfrist bis zum Eintreffen des Rettungsdienst zu verkürzen.
Getroffene Maßnahmen Der Patient wurde erstversorgt und anschließend bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Lfd. Nr. 89 / 2010

Datum 16.12.2010
Alarmierungszeit 03:19 Uhr
Einsatzstichwort Brandeinsatz
Straße Ripshorster Str
Ortsteil Dellwig
Gemeldete Lage Gegen drei Uhr zwanzig wurde unser Löschzug in der vergangenen Nacht (16.12.2010) zu einem Feuer in der Ripshorster Straße in Essen-Dellwig alarmiert. Dies war nicht das erste mal, dass wir zu einem Einsatz in dieser Straße, am anderen Ende der Stadt, gerufen wurden und sofort war den Einsatzkräften klar, dass wiedereinmal der Schlauchwagen benötigt wird, um eine Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke aufzubauen. Nach kurzer Zeit wurde der Grund bekannt: Auf einer 400 Quadratmeter großen Fläche eines Schrottplatzes brannten Altreifen und Kühlschränke.
Getroffene Maßnahmen Sofort nach dem Eintreffen begannen unsere Besatzungen mit dem Aufbau der Wasserversorgung. Dies stellte sich durch die Witterung als besonders schwierig heraus. Durch Eis und Schnee auf den Straßen wurde das Fahren und Gehen oft zur Rutschpartie. Außerdem mussten die Schläuche auf dem Weg zur Einsatzstelle einen Bahnübergang passieren, was in der Regel zu keinem Problem wird, indem ein wenig Schotter beiseite geräumt wird, um die Schläuche unter den Schienen zu verlegen. In diesem Fall war der Schotter mit einer Schnee- und Eisschicht bedeckt, so dass die Einsatzkräfte Hacken und harte Arbeit einsetzen mussten. Insgesamt wurden 1600m Schlauch, in einer doppelten Leitung verlegt. Anschließend wurde mit einer Tragkraftspritze Wasser aus dem Rhein-Herne-Kanal zur Einsatzstelle gefördert. Zirka vier Stunden nach unserer Alarmierung zeigte der Löschangriff mit Wasser und Schaum soviel Erfolg dass unsere Kräfte wieder einrücken konnten.

Lfd. Nr. 88 / 2010

Datum 13.12.2010
Alarmierungszeit 21:23 Uhr
Einsatzstichwort First-Responder-Einsatz
Straße Uhlenbank
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Da sämtliche Rettungsmittel im Bereich der Ruhrhalbinsel in anderen Einsätzen gebunden waren, wurden wir bei diesem akuten Notfall mit unserer "First-Responder"-Einheit alarmiert, um die Hilfsfrist bis zum Eintreffen des Rettungsdienst zu verkürzen.
Getroffene Maßnahmen Der Patient wurde erstversorgt und anschließend bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Lfd. Nr. 87 / 2010

Datum 10.12.2010
Alarmierungszeit 19:22 Uhr
Einsatzstichwort First-Responder-Einsatz
Straße Holteyer Str
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Da sämtliche Rettungsmittel im Bereich der Ruhrhalbinsel in anderen Einsätzen gebunden waren, wurden wir bei diesem akuten Notfall mit unserer "First-Responder"-Einheit alarmiert, um die Hilfsfrist bis zum Eintreffen des Rettungsdienst zu verkürzen.
Getroffene Maßnahmen Der Patient wurde erstversorgt und anschließend bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Lfd. Nr. 86 / 2010

Datum 09.12.2010
Alarmierungszeit 13:18 Uhr
Einsatzstichwort Zimmerbrand
Straße Uhlenbank
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Als die Bewohnerin eines Hauses ihre Haustür von außen öffnete, bemerkte sie Rauch. Unverzüglich und vorbildlich schloss sie die Tür, alarmierte die Feuerwehr und wartete auf die anrückenden Kräfte.
Getroffene Maßnahmen Die ersteintreffenden Kräfte konnten einen Zimmerbrand im ersten Obergeschoss bestätigen. Zwei Angriffstrupps gingen unter Pressluftatemgeräten zur Brandbekämpfung vor und konnten das Feuer mit einem C-Rohr schnell löschen. Anschließend wurde das Gebäude ausgiebig gelüftet. Das Feuer, das im Kinderzimmer ausgebrochen war, machte dieses vorerst unbewohnbar.

Lfd. Nr. 85 / 2010

Datum 03.12.2010
Alarmierungszeit 11:25 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Rüpingsweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Der Brandmelder eines Altenheims hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die ausgelösten Melder wurden begangen und kontrolliert, dabei konnte kein Grund für die Auslösung festgestellt werden. Anschließend konnten die Kräfte wieder einrücken.

Lfd. Nr. 84 / 2010

Datum 02.12.2010
Alarmierungszeit 10:37 Uhr
Einsatzstichwort Tierrettung
Straße Düschenhofer Wald
Ortsteil Byfang
Gemeldete Lage Ein Pferd ist in einen Pool gestürzt.
Getroffene Maßnahmen Der Pool wurde mit Tauchpumpen leer gepumpt und das Pferd anschließend gerettet. Für weitere Details lesen sie bitte den ausführlicheren Bericht auf der Startseite. Bilder zu diesem Einsatz finden sie in der Galerie.

Lfd. Nr. 83 / 2010

Datum 27.11.2010
Alarmierungszeit 13:47 Uhr
Einsatzstichwort Umgestürzter Baum
Straße Heinrich-Kämpchen-Strsse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Bei Baumfällarbeiten drohte ein Baum in die falsche Richtung zu stürzen. Mehrere Gebäude hätten dadurch großen Schaden genommen.
Getroffene Maßnahmen Der Baum wurde gesichert und dann kontrolliert gefällt. Dadurch konnte die Gefahr beseitigt werden.

Lfd. Nr. 82 / 2010

Datum 26.11.2010
Alarmierungszeit 18:18 Uhr
Einsatzstichwort First-Responder-Einsatz
Straße Burgstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Da sämtliche Rettungsmittel im Bereich der Ruhrhalbinsel in anderen Einsätzen gebunden waren, wurden wir bei diesem akuten Notfall mit unserer "First-Responder"-Einheit alarmiert, um die Hilfsfrist bis zum Eintreffen des Rettungsdienst zu verkürzen.
Getroffene Maßnahmen Der Patient wurde erstversorgt und anschließend bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Lfd. Nr. 81 / 2010

Datum 26.11.2010
Alarmierungszeit 11:09 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Rüpingsweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Der Brandmelder eines Altenheims hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die ausgelösten Melder wurden begangen und kontrolliert, dabei konnte kein Grund für die Auslösung festgestellt werden. Anschließend konnten die Kräfte wieder einrücken.

Lfd. Nr. 80 / 2010

Datum 23.11.2010
Alarmierungszeit 11:19 Uhr
Einsatzstichwort Technische Hilfe
Straße Bochumer Strasse
Ortsteil Steele
Gemeldete Lage Durch einen Wasserrohrbruch kam es zu einer Überschwemmung. Mehrere Keller waren voll Wasser gelaufen.
Getroffene Maßnahmen Mit mehreren Pumpen wurden die Keller leergepumpt. Außerdem wurden durch Laub verstopfte Gullys gereinigt, so dass das Wasser abfließen konnte.

Lfd. Nr. 79 / 2010

Datum 18.11.2010
Alarmierungszeit 19:16 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Die Druckknopfmelder eines Asylbewerberheims hatten ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die gesamte Einrichtung wurde kontrolliert. Da sich jedoch niemand meldete, der den Melder betätigte und auch keine Gefährdung zu erkennen war, wurden die böswillig eingedrückten Druckknopfmelder wieder zurückgesetzt. Anschließend rückten die eingesetzten Kräfte wieder ein.

Lfd. Nr. 78 / 2010

Datum 14.11.2010
Alarmierungszeit 11:44 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Elvenholzfeld
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Es wurde Wasser in einer Garage gemeldet.
Getroffene Maßnahmen ... Folgt in Kürze ...

Lfd. Nr. 77 / 2010

Datum 13.11.2010
Alarmierungszeit 15:26 Uhr
Einsatzstichwort Technische Hilfe
Straße Colsmannstrasse
Ortsteil Kupferdreh
Gemeldete Lage Wasser drohte von überfluteten Gärten in Nachbarhäuser zu fließen.
Getroffene Maßnahmen ... Folgt in Kürze ...

Lfd. Nr. 76 / 2010

Datum 13.11.2010
Alarmierungszeit 14:48 Uhr
Einsatzstichwort Technische Hilfe
Straße Hinseler Hof
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Wasser floss aus einer Wand in den Keller.
Getroffene Maßnahmen ... Folgt in Kürze ...

Lfd. Nr. 75 / 2010

Datum 13.11.2010
Alarmierungszeit 10:56 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Kleine Schönscheidtstrasse
Ortsteil Kray
Gemeldete Lage Wasser im Keller.
Getroffene Maßnahmen Vermutlich wegen einer verstopften Abwasserleitung konnte das Regenwasser nicht abfließen und staute sich bis in einen Keller zurück. Mit Tauchpumpen wurde das Wasser aus dem Keller gepumpt. Zusätzlich wurde das Wasser mit einer Feuerlöschkreiselpumpe aus den verstopften Abwasserleitungen zu einer funktionierenden Abwasserleitung gefördert. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden bis der Keller leer gepumpt war.

Lfd. Nr. 74 / 2010

Datum 13.11.2010
Alarmierungszeit 10:23 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Sulzbachtal
Ortsteil Leithe
Gemeldete Lage Wasser im Keller.
Getroffene Maßnahmen Der Wasserschaden war so gering das die Feuerwehr nicht tätig werden musste.

Lfd. Nr. 73 / 2010

Datum 13.11.2010
Alarmierungszeit 09:22 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Überruhrstrasse
Ortsteil Überruhr-Hinsel
Gemeldete Lage Wasser im Keller und auf dem Hinterhof.
Getroffene Maßnahmen Da eine Zisterne voll gelaufen war konnte das Wasser aus einer Abflussrinne nicht abfließen. Das Wasser wurde aus der Zisterne gepumpt, so dass das Wasser aus dem Keller und dem Hof abfließen konnte.

Lfd. Nr. 72 / 2010

Datum 13.11.2010
Alarmierungszeit 08:55 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Osterweg
Ortsteil Steele
Gemeldete Lage Wasser im Keller
Getroffene Maßnahmen Der Wasserschaden war so gering das die Feuerwehr nicht tätig werden musste.

Lfd. Nr. 71 / 2010

Datum 13.11.2010
Alarmierungszeit 08:45 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Dumberger Strasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein Garagenhof stand unter Wasser.
Getroffene Maßnahmen ...Folgt in Kürze...

Lfd. Nr. 70 / 2010

Datum 13.11.2010
Alarmierungszeit 08:37 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Alte Hauptstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Durch den starken Regen staute sich Wasser in einem Keller
Getroffene Maßnahmen Nachdem die Abflüsse kontrolliert wurden floss das Wasser von alleine ab. Kein Einsatz für die Feuerwehr

Lfd. Nr. 69 / 2010

Datum 06.11.2010
Alarmierungszeit 13:24 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Die Druckknopfmelder eines Asylbewerberheims hatten ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die Druckknopfmelder wurden nicht betätigt. Die gesamte Einrichtung wurde wieder kontrolliert. Nachdem keine Gefahr zu erkennen war rückten die eingesetzten Kräfte wieder ein. Vermutlich hatte ein Fehler in der Anlage zur Alarmierung geführt.

Lfd. Nr. 68 / 2010

Datum 30.10.2010
Alarmierungszeit 17:06 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Die Druckknopfmelder eines Asylbewerberheims hatten ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die gesamte Einrichtung wurde kontrolliert. Da sich jedoch niemand meldete, der den Melder betätigte und auch keine Gefährdung zu erkennen war wurden die böswillig eingedrückten Druckknopfmelder wieder zurückgesetzt. Anschließend rückten die eingesetzten Kräfte wieder ein.

Lfd. Nr. 67 / 2010

Datum 23.10.2010
Alarmierungszeit 16:40 Uhr
Einsatzstichwort First-Responder-Einsatz
Straße Schwarzensteinweg
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Da zur Einsatzzeit viele Rettungsfahrzeuge bereits an anderen Einsatzstellen gebunden waren, wurde zusätzlich zum Notarztwagen unsere First-Responder-Gruppe alarmiert.
Getroffene Maßnahmen Die FF versorgte den Patienten bis zum Eintreffen des nächsten freien Rettungsmittels. Dieser übernahm dann die Behandlung sowie den Transport des Patienten.

Lfd. Nr. 66 / 2010

Datum 16.10.2010
Alarmierungszeit 09:30 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Römlingweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Nachbarn bemerkten das aus einer Wohnung Wasser lief und alarmierte die Feuerwehr
Getroffene Maßnahmen Die Tür wurde geöffnet und das Wasser abgestellt. Die FF konnte nach Bereitstellung wieder einrücken.

Lfd. Nr. 65 / 2010

Datum 15.10.2010
Alarmierungszeit 12:29 Uhr
Einsatzstichwort Wachbesetzung
Straße Eiserne Hand
Ortsteil Ostviertel
Gemeldete Lage In einem Kaufhaus war es zu einem Brand gekommen der viele Einsatzkräfte in Anspruch nahm. Damit in dieser Zeit der Grundschutz erhalten bleibt, wurden verschiedene Freiwillige Feuerwehren zu Wachbesetzungen herangezogen.

Pressebericht über den Kaufhausbrand

Getroffene Maßnahmen Unsere FF besetzte die Hauptfeuerwache an der Eisernen Hand. Zu Einsätzen musste jedoch nicht ausgerückt werden, so dass die FF nach einigen Stunden wieder zurück zu ihrem Heimatstandort aufbrechen konnte.

Lfd. Nr. 64 / 2010

Datum 04.10.2010
Alarmierungszeit 22:52 Uhr
Einsatzstichwort Lagerbrand
Straße Ripshorster Strasse
Ortsteil Dellwig
Gemeldete Lage Eine ca. 300-400 Quadratmeter große Halle stand im Bereich der Ripshorster Strasse im Vollbrand.
Getroffene Maßnahmen Da die Wasserversorgung in diesem Bereich über eine lange Wegstrecke aufgebaut werden muss, wurde der Schlauchwagen unserer FF alarmiert. Dieser ging an der Einsatzstelle zunächst in Bereitstellung, da zunächst nicht klar war ob der Aufbau einer Wasserversorgung aus dem Rhein-Herne-Kanal nötig sei. Nachdem entschieden wurde, den Brand mit massiven Wassereinsatz zu bekämpfen, legte der Schlauchwagen eine ca. 1.5 km lange Schlauchleitung und brachte die Tragkraftspritze mit Unterstützung einer anderen FF am Kanal in Stellung.

Offizieller Pressebericht


Lfd. Nr. 63 / 2010

Datum 03.10.2010
Alarmierungszeit 11:33 Uhr
Einsatzstichwort Kleine Ölspur
Straße Schaffelhofer Weg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Aus einem PKW war Öl ausgelaufen.
Getroffene Maßnahmen Der ca. zwei Quadratmeter große Ölfilm wurde abgestreut. Die eingesetzten Kräfte konnte nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Lfd. Nr. 62 / 2010

Datum 21.09.2010
Alarmierungszeit 19:50 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Langenberger Strasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Die Brandmelderanlage einer betreuten Wohneinrichtung hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die ausgelöste Melderschleife wurde kontrolliert. Es konnte jedoch kein Grund für die Auslösung gefunden werden. Die eingesetzten Kräfte konnten nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Lfd. Nr. 61 / 2010

Datum 13.09.2010
Alarmierungszeit 12:31 Uhr
Einsatzstichwort Umgestürzter Baum
Straße Deipenbecktal
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Ein großer Ast war abgebrochen und auf die Straße gestürzt. Dabei hatte er sich auch in einer Stromleitung für die Straßenbeleuchtung verfangen.
Getroffene Maßnahmen Der Ast konnte ohne Schwierigkeiten von der Leitung gezogen werden. Anschließend wurde er zerkleinert und an die Seite geräumt. Nachdem die übrigen groben Überreste mit einem Besen beseitigt waren, konnten die Kräfte wieder abrücken.

Lfd. Nr. 60 / 2010

Datum 06.09.2010
Alarmierungszeit 13:19 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Rüpingsweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Der Brandmelder eines Altenheims hatte erneut ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Wieder eine Auslösung ohne erkennbaren Grund. Nach Kontrolle der Melder konnten die Kräfte wieder einrücken.

Lfd. Nr. 59 / 2010

Datum 05.09.2010
Alarmierungszeit 07:27 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Rüpingsweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Der Brandmelder eines Altenheims hatte erneut ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Wieder eine Auslösung ohne erkennbaren Grund. Nach Kontrolle der Melder konnten die Kräfte wieder einrücken.

Lfd. Nr. 58 / 2010

Datum 05.09.2010
Alarmierungszeit 03:45 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Rüpingsweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Der Brandmelder eines Altenheims hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die ausgelösten Melder wurden begangen und kontrolliert, dabei konnte kein Grund für die Auslösung festgestellt werden. Anschließen konnten die Kräfte wieder einrücken.

Lfd. Nr. 57 / 2010

Datum 27.08.2010
Alarmierungszeit 20:55 Uhr
Einsatzstichwort Flächenbrand
Straße Alte Hauptstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Passanten informierten die Feuerwehr Burgaltendorf, die gerade ihren Tag der offenen Tür feierte, dass einige Meter weiter ein größerer Müllcontainer sowie das herumliegende Gebüsch brannte.
Getroffene Maßnahmen Sofort fuhr ein Löschfahrzeug zum Brandort. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und nach einigen Minuten gelöscht werden.

Lfd. Nr. 56 / 2010

Datum 27.08.2010
Alarmierungszeit 04:05 Uhr
Einsatzstichwort Überörtliche Hilfeleistung
Stadt Ahaus (Kreis Borken)
Gemeldete Lage Durch ein Unwetter viel in kurzer Zeit extrem viel Regen so das große Flächen überflutet worden waren. Die örtlichen Feuerwehren waren im Dauereinsatz und baten um überörtliche Hilfe.
Getroffene Maßnahmen Zusammen mit anderen Fahrzeugen aus Essen, Mülheim und Oberhausen fuhren Kräfte der FF-Burgaltendorf mit einem Rüstwagen in die Region. Dort unterstützen sie die örtliche Feuerwehr beim auspumpen von Kellern. Erst gegen Abend konnte der Heimweg angetreten werden.

Lfd. Nr. 55 / 2010

Datum 23.08.2010
Alarmierungszeit 15:10 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Am Wasserturm
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein Rauchmelder hatten in einem Mehrfamilienhaus ausgelöst. Da die modernen Rauchmelder untereinander vernetzt gewesen sind, piepten sie im ganzen Haus.
Getroffene Maßnahmen Das gesammte Gebäude wurde kontrolliert. Da einige Bewohner nicht zuhause waren musste auch eine Tür gewaltsam geöffnet werden. Es konnte jedoch kein Grund für die Auslösung des Melders gefunden werden. Nachdem in der geöffneten Tür ein neuer Schließzylinder eingesetzt wurde, konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Lfd. Nr. 54 / 2010

Datum 23.08.2010
Alarmierungszeit 03:05 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Die Brandmeldeanlage in einer Gewerbehalle hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die ausgelöste Melderschleife wurde kontrolliert. Hierzu musste ein Schloss gewaltsam geöffnet werden. Vermutlich war Regenwasser, das durch ein Loch in der Decke eindrang Grund für die Melderauslösung. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. 53 / 2010

Datum 14.08.2010
Alarmierungszeit 10:29 Uhr
Einsatzstichwort Kleine Ölspur
Straße Alte Hauptstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein Passant meldete eine Ölspur die von der Dumberger Straße bis zur Überruhrstraße führte
Getroffene Maßnahmen Da es sich tatsächlich um Öl handelte und die Ölspur sehr lang war, wurde eine Spezialfirma zur Entfernung der Verunreinigung hinzu bestellt. Auf einem Parkplatz eines Supermarktes befand sich eine große Öllache. Diese wurde, um ein weiteres Einsickern in den Boden zu verhindern, durch die Feuerwehr mit Öl-Bindemittel abgestreut. Auch eine nahe gelegene Kreuzung wurde durch die Feuerwehr gereinigt um die Gefahr, gerade für Motoradfahrer, zu minimieren.

Lfd. Nr. 52 / 2010

Datum 08.08.2010
Alarmierungszeit 11:37 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Burgstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Durch starken Regen staute sich Wasser vor einem im Bau befindlichem Haus und drohte ins Gebäude zu laufen.
Getroffene Maßnahmen Mit einer Tauchpumpe wurde das Wasser in einen Abwasserkanal gepumpt.

Lfd. Nr. 51 / 2010

Datum 02.08.2010
Alarmierungszeit 20:30 Uhr
Einsatzstichwort Zimmerbrand
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Es wurde ein Küchenbrand gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Die Anwohner hatten das angebrannte Essen vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Nach einer Brandnachschau konnten die Kräfte wieder zum Standort fahren.

Lfd. Nr. 50 / 2010

Datum 22.07.2010
Alarmierungszeit 04:59 Uhr
Einsatzstichwort Laubenbrand
Straße Dellmannsfeld
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage In einem Garten war ein Stapel Brennholz in Brand geraten.
Getroffene Maßnahmen Das Feuer hatte sich bereits auf einen Baum und einen Gartenzaun ausgebreitet und drohte auf eine Gartenlaube überzugreifen. Ein Trupp ging unter schwerem Atemschutz und einem C-Rohr vor um das Feuer zu bekämpfen. Da das Holz auseinander gezogen werden musste um an die letzten Glutnester zu gelangen, dauerte es ca. 20 min bis die Meldung "Feuer aus" gegeben werden konnte.

Lfd. Nr. 49 / 2010

Datum 20.07.2010
Alarmierungszeit 09:26 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein Handmelder in einem Asylbewerberheim wurde ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Nach Eintreffen der ersten Kräfte konnte die Person, die den Melder gedrückt hatte, nicht aufgefunden werden. Auch die Begehung des Gebäudes ließ keinen Grund für die Melderauslösung erkennen. Die Feuwehr konnte wieder einrücken.

Lfd. Nr. 48 / 2010

Datum 14.07.2010
Alarmierungszeit 18:53 Uhr
Einsatzstichwort Person im Wasser
Straße Freiherr-vom-Stein-Strasse
Ortsteil Bredeney
Gemeldete Lage Ein mit drei Personen besetztes Boot war gekenntert. Sofort machten sich mehrere Boote der Feuerwehr auf den Weg um zu helfen.
Getroffene Maßnahmen Die drei Personen konnten aus dem Wasser gerettet und an Land gebracht werden. Das Boot der FF Burgaltendorf musste nicht zu Wasser gelassen werden.

Lfd. Nr. 47 / 2010

Datum 12.07.2010
Alarmierungszeit 16:51 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Holteyer Str
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein Baum am Leinpfad war abgebrochen und versperrte den Weg für Radfahrer und Fußgänger.
Getroffene Maßnahmen Der Baum wurde mittels Kettensäge zerkleinert und beiseite geräumt.

Lfd. Nr. 46 / 2010

Datum 12.07.2010
Alarmierungszeit 12:40 Uhr
Einsatzstichwort Person im Wasser
Straße Freiherr-vom-Stein-Strasse
Ortsteil Bredeney
Gemeldete Lage Eine Person war über Board gegangen und klammerte sich an das Boot.
Getroffene Maßnahmen Mehrere Boote der Feuerwehr wurden alarmiert. Die Person konnte durch anwesende Person aus ihrer Lage gerettet werden. Das Boot der FF Burgaltendorf musste nicht eingesetzt werden und konnte nach Bereitstellung zum Standort zurückkehren.

Lfd. Nr. 45 / 2010

Datum 07.07.2010
Alarmierungszeit 20:54 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Langenberger Strasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Die Brandmelderanlage einer betreuten Wohneinrichtung hatte wieder einmal ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die Anlage hatte auch diese Mal ohne erkennbaren Grund ausgelöst. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. 44 / 2010

Datum 03.07.2010
Alarmierungszeit 19:09 Uhr
Einsatzstichwort Lagerbrand
Straße Stauderstrasse
Ortsteil Katernberg
Gemeldete Lage In einem Lager war es zu einem Brand gekommen. Da vermutet wurde das ein massiver Wassereinsatz von nöten sein würde, wurde der Schlauchwagen der FF- Burgaltendorf alarmiert.
Getroffene Maßnahmen Der Schlauchwagen wurde abbestellt, da die meisten Kräfte des Löschzugs Burgaltendorf bereits bei einem Großbrand in Neuss gebunden waren. Außerdem stellte sich nach kurzer Zeit heraus, dass sich das Feuer durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr Essen auf einen kleinen Teil des Lagers begrenzen ließ.

Lfd. Nr. 43 / 2010

Datum 03.07.2010
Alarmierungszeit 10:13 Uhr
Einsatzstichwort Überörtliche Hilfeleistung
Stadt Neuss
Gemeldete Lage Am vergangenen Freitag war in Neuss ein ca. fünf Hektar großes Papierlager einer Kartonfabrik in Brand geraten. Die Neusser Kollegen kämpften, bei anhaltend sehr warmer Witterung, zum Teil bis zur Erschöpfung gegen die Flammen. Nachdem bereits Kräfte aus Düsseldorf, dem Rhein Kreis Neuss sowie den benachbarten Städten und Gemeinden im Rahmen der überörtlichen Hilfeleistung zum Einsatz kamen, entschied sich die Einsatzleitung, mitunter wegen der anhaltend hohen Temperaturen, Unterstützung bei der Bezirksregierung anzufordern. Am Samstag gegen kurz nach 12 Uhr machten sich die rund 100 Einsatzkräfte vom Katastrophenschutzzentrum am Hesselbruch in Essen in einem geschlossenen Verband auf den Weg nach Neuss. Unter den Einheiten befanden sich auch der Löschzug Burgaltendorf.
Getroffene Maßnahmen Ab 14 Uhr lösten die Brandschützer die erschöpften Kräfte an der Einsatzstelle ab. Der Löschzug Burgaltendorf wurde einem Einsatzabschnitt zugeteilt und erhielt den Auftrag den bestehenden Löschangriff (eines Brandabschnittes) mittels Wasserwerfern und zahlreichen Strahlrohren von der Feuerwehr Neuss zu übernehmen und weiterhin sicherzustellen. Gegen 1 Uhr nachts wurde die Bereitschaft wieder durch die Neusser Feuerwehr abgelöst und konnte den Heimweg antreten. Die Brandbekämpfung dauerte noch mehrere Tage.

Lfd. Nr. 42 / 2010

Datum 30.06.2010
Alarmierungszeit 08:11 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Langenberger Strasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Die Brandmelderanlage einer betreuten Wohneinrichtung hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Nach wenigen Minuten konnten die Kräfte wieder einrücken. Die Anlage hatte ohne erkennbaren Grund ausgelöst.

Lfd. Nr. 41 / 2010

Datum 28.06.2010
Alarmierungszeit 08:14 Uhr
Einsatzstichwort Umgestürzter Baum
Straße Lauraberg
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein umgestürzter Baum versperrte die Straße
Getroffene Maßnahmen Der Baum wurde mittels Kettensäge in wenigen Minuten zerkleinert und beiseite geräumt.

Lfd. Nr. 40 / 2010

Datum 23.06.2010
Alarmierungszeit 10:39 Uhr
Einsatzstichwort Kleine Ölspur
Straße Charlottenstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Aus einem Motorroller eines Postunternehmens lief Kraftstoff aus.
Getroffene Maßnahmen Ein Riss in der Benzinleitung war der Grund für den Kraftstoffaustritt. Da dieser nicht abgedichtet werden konnte, wurde der verbleibende Tankinhalt abgelassen und ordnungsgemäß entsorgt. Anschließend wurde der Kraftstoff der auf die Straße gelaufen war mittels Bindemittel aufgenommen und ebenfalls entsorgt.

Lfd. Nr. 39 / 2010

Datum 09.06.2010
Alarmierungszeit 14:47 Uhr
Einsatzstichwort Kleine Ölspur
Straße Deipenbecktal
Ortsteil Byfang
Gemeldete Lage Eine Ölspur wurde gemeldet. Ein Löschgruppenfahrzeug der Feuerwache Kupferdreh war schon vor Ort und begann mit den Abstreuarbeiten. Da sich die Ölspur über eine längere Strecke zog wurde die FF Burgaltendorf zur Verstärkung gerufen.
Getroffene Maßnahmen Die FF begann mit der Ölspurbeseitigung zwischen der Tankstelle und der Kreuzung Dellmannsweg / Deipenbecke / Deipenbecktal. Kleinere Abschnitte konnten direkt beseitigt werden. Die anderen Abschnitte wurden von einer Spezialfirma gereinigt, die zusätzlich angefordert wurde.

Lfd. Nr. 38 / 2010

Datum 17.05.2010
Alarmierungszeit 08:30 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Eine zuständige Sicherheitsfirma hatte eine interne Feuermeldung erhalten und informierte die Feuerwehr.
Getroffene Maßnahmen Noch wärend der Anfahrt der Feuerwehr stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Die FF kehrte zum Standort zurück.

Lfd. Nr. 37 / 2010

Datum 15.05.2010
Alarmierungszeit 13:42 Uhr
Einsatzstichwort Kleine Ölspur
Straße Hülscherfeld
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Ein Motor-Roller oder Mofa hatte eine größere Menge Kraftstoff-Ölgemisch verloren.
Getroffene Maßnahmen Da das Gemisch sehr tief in den Asphalt gedrungen war wurde eine Spezialfirma angefordert um die Ölspur zu beseitigen. Bis zum Eintreffen der Firma sicherte die FF den Bereich ab.

Lfd. Nr. 36 / 2010

Datum 14.05.2010
Alarmierungszeit 20:22 Uhr
Einsatzstichwort First-Responder-Einsatz
Straße Am Hang
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Da sämtliche Rettungsmittel im Bereich der Ruhrhalbinsel in anderen Einsätzen gebunden waren, wurden wir bei diesem akuten Notfall mit unserer "First-Responder"-Einheit alarmiert, um die Hilfsfrist bis zum Eintreffen des Rettungsdienst zu verkürzen.
Getroffene Maßnahmen Der Patient wurde erstversorgt und anschließend bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Lfd. Nr. 35 / 2010

Datum 14.05.2010
Alarmierungszeit 14:35 Uhr
Einsatzstichwort Kleine Ölspur
Straße Hemmer Hof
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Es wurde eine Ölspur gemeldet. Auf der Straße befanden sich einige Ölflecken und eine etwas größere Ölspur.
Getroffene Maßnahmen Die Ölspur wurde mittel Bindemittel abgestreut. Anschließend wurde das Bindemittel mit dem Öl aufgenommen und entsorgt. Die kleinen Ölflecken wurden mittels einem Neutralisierungsmittel beseitigt.

Lfd. Nr. 34 / 2010

Datum 24.04.2010
Alarmierungszeit 20:45 Uhr
Einsatzstichwort Brandeinsatz
Straße Germaniastrasse
Ortsteil Bochold
Gemeldete Lage In Bocholt war ein Altenheim in Brand geraten. Aufgrund der Meldungen wurde Großalarm ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Da der Dachstuhl fast vollständig in Flammen stand, mussten alle Bewohner der Senioreneinrichtung evakuiert werden, dies geschah teils über Leitern oder mit sog. Fluchthauben über das Treppenhaus. Für eine Person kam leider jede Hilfe zu spät. Der Löschzug Burgaltendorf stellte zwei Trupps unter schwerem Atemschutz sowie vier weitere Trupps in Bereitstellung. Nach den Löscharbeiten und Schadstoffmessungen begleiteten die Einsatzkräfte die evakuierten Personen wieder zurück in ihre Wohnungen.

Lfd. Nr. 33 / 2010

Datum 24.04.2010
Alarmierungszeit 19:51 Uhr
Einsatzstichwort Eingeklemmte Person
Straße Überruhrstrasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Gegen 19:50 Uhr befuhr ein PKW Fahrer die Überruhrstraße in Richtung Steele. In Höhe der Star-Tankstelle verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen einen geparkten Twingo und fuhr anschließend frontal in eine Mauer.
Getroffene Maßnahmen Der Fahrer wurde hierbei zwar verletzt, konnte jedoch ohne Hilfe aus seinem PKW aussteigen. Die Arbeit der Feuerwehr beschränkte sich auf das Sichern der Unfallstelle sowie dem Abstreuen auslaufender Betriebsstoffe. Das VK 22 Verkehrskommissariat Süd nahm die Ermittlungen auf.

Lfd. Nr. 32 / 2010

Datum 18.04.2010
Alarmierungszeit 09:08 Uhr
Einsatzstichwort Kleine Ölspur
Straße Alte Hauptstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Eine Öl- / Kraftstoffspur wurde gemeldet. Vermutlich hatte ein Fahrer nach dem Tanken an der Tankstelle seinen Tank nicht richtig verschlossen, so dass größere Mengen an Kraftstoff ausliefen.
Getroffene Maßnahmen Die Kraftstoffspur wurde mit Hilfe von Bioversal, einem Mittel zur Neutralisierung von Betriebsmitteln, abgesprüht.

Lfd. Nr. 31 / 2010

Datum 13.04.2010
Alarmierungszeit 04:35 Uhr
Einsatzstichwort Lagerbrand
Straße Ripshorster Str
Ortsteil Dellwig
Gemeldete Lage Es wurde eine Feuer auf einem Schrottplatz an der Ripshorster Str. in Dellwig gemeldet. Da dort die Löschwasserversorgung über längere Strecken verlegt werden muss, wurde unser Schlauchwagen alarmiert.
Getroffene Maßnahmen Die Flammen über dem Schrottplatz waren schon von weitem sichtbar. Die Arbeit der Besatzung unseres Schlauchwagens beschränkte sich auf das Verlegen von ca. 2000m Schläuchen und das in Stellung bringen einer Tragkraftspritze über die ein großer Teil des Löschwassers aus dem Rhein-Herne-Kanal zur Einsatzstelle gefördert wurde. Diese wurde nach einiger Zeit wegen eines technischen Defektes durch ein Tanklöschfahrzeug (TLF 8/18) ersetzt. Nach ca. vier Stunden konnte der Schlauchwagen die Einsatzstelle verlassen und zum Standort fahren.

Lfd. Nr. 30 / 2010

Datum 28.03.2010
Alarmierungszeit 09:22 Uhr
Einsatzstichwort Umgestürzter Baum
Straße Wichteltal
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Ein Baum war auf eine Freileitung gekippt und hatte diese herunter gerissen.
Getroffene Maßnahmen Der Baum wurde mit einer Kettensäge zerkleinert. Die Freileitung, die für die Wegbeleuchtung dient, wurde abgesichert und der Betreiber informiert.

Lfd. Nr. 29 / 2010

Datum 24.03.2010
Alarmierungszeit 16:42 Uhr
Einsatzstichwort Bombenfund
Straße Alte Hauptstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Bei Baggerarbeiten wurde eine deutsche Flakgranate aus dem zweiten Weltkrieg gefunden.
Getroffene Maßnahmen Da zunächst nicht klar war ob von dem Gegenstand eine Gefahr ausging, wurde der gesamte Bereich sowie die angrenzenden Gebäude evakuiert. Die Anwohner warteten zunächst im Freien auf die Entwarnung durch die Spezialkräfte. Da sich dies jedoch verzögerte nutzten einige Anwohner die Zeit um die nahe gelegene Eisdiele, Verwandte und Bekannte zu besuchen oder sie nutzten das Angebot der Freiwiligen Feuerwehr die Wartezeit in den Räumen ihrer Wache zu verbringen. Gegen halb Acht kam dann die Entwarnung. Der Kampfmittelräumdienst entfernte die noch scharfe Granate des Kalibers 88, so dass keine weitere Gefahr bestand.

Lfd. Nr. 28 / 2010

Datum 22.03.2010
Alarmierungszeit 08:32 Uhr
Einsatzstichwort Kaminbrand
Straße Donnerberg
Ortsteil Dellwig
Gemeldete Lage Es wurde massiver, schwarzer Rauch aus einem Kamin gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Da in dem betroffenen Gebiet die Löschwasserversorgung oft schwierig ist, schlägt der Einsatzleitrechner unseren Schlauchwagen für diese Gebiet vor. Der Schlauchwagen wurde allerdings nicht benötig so das er gar nicht erst ausrücken musste.

Lfd. Nr. 27 / 2010

Datum 07.03.2010
Alarmierungszeit 05:27 Uhr
Einsatzstichwort First-Responder-Einsatz
Straße Mühlenweg
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Die Firstrespondergruppe wurde alarmiert, da die regulären Rettungsmittel bereits im Einsatz waren.
Getroffene Maßnahmen Ein Rettungswagen konnte seinen Einsatz während der Anfahrt abbrechen und diesen Einsatz übernehmen. Er traf gleichzeitig mit den Kräften der FirstRes-Gruppe ein und übernahmen die Versorgung des Patienten.

Lfd. Nr. 26 / 2010

Datum 01.03.2010
Alarmierungszeit 21:57 Uhr
Einsatzstichwort Kaminbrand
Straße Milchstraße
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Anrufer klagten über Reizungen der Atemwege. Diese wurden vermutlich durch Verbrennungsprodukte eines Ofens verursacht.
Getroffene Maßnahmen Während die Anwohner vom Rettungsdienst betreut wurden, betrat ein Trupp unter Atemschutz die Wohnung, um die Fenster zu öffnen und Messungen vorzunehmen. Hiebei konnten keine erhöhten Schadstoffwerte festgestellt werden. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. 25 / 2010

Datum 01.03.2010
Alarmierungszeit 09:39 Uhr
Einsatzstichwort Kleine Ölspur
Straße Überruhrstrasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Ein Anrufer meldete der Leitstelle eine Ölspur.
Getroffene Maßnahmen Es konnte keine Fahrbahnverunreinigung durch Betriebsmittel festgestellt werden. Deshalb kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. 24 / 2010

Datum 01.03.2010
Alarmierungszeit 08:45 Uhr
Einsatzstichwort Umgestürzter Baum
Straße Hinderfeldsberg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Ein Ästchen lag auf einer Oberleitung auf.
Getroffene Maßnahmen Der Ast wurde mit einer Kettensäge entfernt.

Lfd. Nr. 23 / 2010

Datum 01.03.2010
Alarmierungszeit 08:22 Uhr
Einsatzstichwort Umgestürzter Baum
Straße Krummeckweg / Milchstrasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Ein Baum war auf die Garage eines Nachbargrundstücks gefallen.
Getroffene Maßnahmen Der Baum wurde mitttels Kettensäge in große Stücke zerkleinert. Um die Zerkleinerung dieser kümmerte sich der Anwohner selbst.

Lfd. Nr. 22 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:56 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Klapperstrasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Ein zu stürzen drohender Baum wurde gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Der Baum stand fest im Boden. Lediglich 2 Äste hingen in größerer Höhe. Die Polizei hatte das umliegende Gebiet bereits mit Flatterband abgesperrt. Eine Drehleiter wurde angefordert um die Äste zu entfernen. Diese konnte durch das große Einsatzaufkommen jedoch erst fast zwei Stunden später am Einsatzort eintreffen, weshalb unser TLF später noch einmal zur Einsatzstelle gerufen wurde. Die Äste wurden entfernt.

Lfd. Nr. 21 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:51 Uhr
Einsatzstichwort Mittlerer Sturmschaden
Straße Joachimstr
Ortsteil Kray
Gemeldete Lage Lose Dachpfannen wurden gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Dachpfannen drohten auf einen Gehweg durch ein Waldstück zu fallen. Der Gehweg wurde mit Absperrband gesperrt und eine Gefährung von Fussgängern zu vermeiden.

Lfd. Nr. 20 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:50 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Stadt PSTV
Gemeldete Lage Eine lose Bauplane wurde gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Die Bauplane wurde mit Material das vor Ort war gesichert.

Lfd. Nr. 19 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:35 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Laurentiusweg
Ortsteil Steele
Gemeldete Lage Ein umgestüzter Bauzaun lag auf einem Fussweg.
Getroffene Maßnahmen Der Fussweg wurde mit einem Absperrgitter abgesperrt, so dass niemand durch den Bauzaun gefährdet werden konnte.

Lfd. Nr. 18 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:35 Uhr
Einsatzstichwort Mittlerer Sturmschaden
Straße Schwanenbuschstrasse
Ortsteil Huttrop
Gemeldete Lage Ein Ast schlug durch den Wind gegen ein Fenster. Der Anrufer sorgte sich um die Fensterscheibe.
Getroffene Maßnahmen Nach Erkundung konnte keine Gefährdung für Teile des Gebäudes festgestellt werden. Kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. 17 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:16 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Moltkestrasse
Ortsteil Huttrop
Gemeldete Lage Eine verselbständigte Plakatwand wurde gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Nach Absuche der Fahrbahn konnte die lose Plakatwand nicht gefunden werden. Keine Feststellung, Kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. 16 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 18:03 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Jaspersweg
Ortsteil Freisenbruch
Gemeldete Lage Ein offener Rauchabzug drohte vom Wind abgerissen zu werden.
Getroffene Maßnahmen Der blaue Melderkasten der zum steuern des Rauchabzugs verwendet wird, wurde geöffnet und der Rauchabzug geschlossen. Kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. 15 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 17:59 Uhr
Einsatzstichwort Mittlerer Sturmschaden
Straße St, Annental
Ortsteil Rellinghausen
Gemeldete Lage Gemeldet war ein umgestürzter Baum auf der Fahrbahn.
Getroffene Maßnahmen Der Einsatz wurde parallel auch der FF Horst-Eiberg geschickt. Die Strasse wurde somit aus zwei Richtungen angefahren. Die FF Horst-Eiberg erreichte zuerst die Einsatzstelle und entfernte den Baum mittels Bügelsäge.

Lfd. Nr. 14 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 17:44 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Dahlhauser Strasse
Ortsteil Horst
Gemeldete Lage Ein Baum drohte auf einen Gehweg zu stürzen.
Getroffene Maßnahmen Bei Eintreffen lag der Baum bereits auf dem Gehweg. Er wurde mittels Kettensäge zerkleinert und der Gehweg gereinigt.

Lfd. Nr. 13 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 17:24 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Stadtwaldwende
Ortsteil Stadtwald
Gemeldete Lage Ein umgestürzter Baum auf einem Gehweg wurde gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Der Baum war zunächst auf die Straße gestürzt und wurde von Anwohnern bereits in die Einfahrt zu einem Parkplatz gezogen. Wir zerschnitten den Baum in mehrere große Teile und zogen ihn an die Seite um die Einfahrt zum Parkplatz frei zu machen.

Lfd. Nr. 12 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 17:19 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Kantorie
Ortsteil Stadtwald
Gemeldete Lage Eine ca. 15m hohe Buche wurde durch den Sturm entwurzelt und ist quer über die Fahrbahn auf einen geparkten PKW gestürzt. Verletzt wurde dabei niemand. Der Baum drückte außerdem mehrere kleinere Bäume des Nachbargrundstückes um.
Getroffene Maßnahmen Der Baum wurde mittels Kettensäge zerkleinert und die Fahrbahn gereinigt.

Lfd. Nr. 11 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 17:19 Uhr
Einsatzstichwort Mittlerer Sturmschaden
Straße Holteyer Strasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein Baum war auf die Fahrbahn im Kreuzungsbereich gestürzt.
Getroffene Maßnahmen Der Baum wurde mittels Kettensäge zerkleinert und die Fahrbahn gereinigt.

Lfd. Nr. 10 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 17:02 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Kanarienberg
Ortsteil Freisenbruch
Gemeldete Lage Erneute Alarmierung für den Baum der auf mehrere PKWs gefallen war. Dies geschah, da mehrere Anrufer den Einsatz mit verschiedenen Hausnummern gemeldet hatten. Ein drittes Mal wurde der Einsatz um 19 Uhr gefahren.
Getroffene Maßnahmen Da der Baum bereits von der LF-Besatzung zerkleinert wurde, war für das jetzt alarmierte TLF kein weiterer Einsatz nötig.

Lfd. Nr. 9 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 16:39 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Alte Hauptstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein loser Gartenzaun wurde gemeldet.
Getroffene Maßnahmen Der Zaun wurde von Anwohnern bereits gesichert. Kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. 8 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 16:38 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Kanarienberg
Ortsteil Freisenbruch
Gemeldete Lage Ein Baum ist auf einen Parkplatz gestürzt.
Getroffene Maßnahmen Der Baum lag auf drei PKWs die schwer beschädigt wurden. Der Baum wurde mittels Kettensäge zerkleinert und zur seite geräumt.

Lfd. Nr. 7 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 16:09 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Deipenbecktal
Ortsteil Byfang
Gemeldete Lage Ein Baum war auf die Fahrbahn umgestürzt.
Getroffene Maßnahmen Der Baum wurde mittels Kettensäge zerkleinert und die Fahrbahn gereinigt.

Lfd. Nr. 6 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 16:08 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Auf dem Loh
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein Baum war auf einen benachbarten Baum gestürzt.
Getroffene Maßnahmen Der Baum befand sich in einem Waldstück. Da er nicht auf Gehwege zu fallen drohte ging keine gefahr von ihm aus. Kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. 5 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 16:06 Uhr
Einsatzstichwort Mittlerer Sturmschaden
Straße Dellmannsweg
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein Baum war auf eine Garage gefallen.
Getroffene Maßnahmen Der Baum wurde mittels Kettensäge gefällt und in kleinere Stücke geschnitten die von Hand an die Seite geräumt werden konnten.

Lfd. Nr. 4 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 15:36 Uhr
Einsatzstichwort Sturmschaden mit Priorität
Straße Bahrenberg
Ortsteil Heisingen
Gemeldete Lage Ein Baum war auf das Dach eines Hauses gestürzt.
Getroffene Maßnahmen Kein weiterer Einsatz für die FF Burgaltendorf. Die FF Kupferdreh übernahm das Entfernen des Baumes und ein bereits informierter Dachdecker kümmerte sich später um das beschädigte Dach.

Lfd. Nr. 3 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 15:33 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Knaudtstrasse
Ortsteil Huttrop
Gemeldete Lage Auf einem Schuldach gelagerte Dämmplatten wurden vom Wind auf den Schulhof geweht.
Getroffene Maßnahmen Der Bereich wurde großzügig abgesperrt. Außerdem wurde der Hausmeister über die Lage informiert.

Lfd. Nr. 2 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 15:20 Uhr
Einsatzstichwort Sturmschaden mit Priorität
Straße Rellinghauser Strasse
Ortsteil Rellinghausen
Gemeldete Lage Ein umgestürzter Baum hin in einer Oberleitung der Straßenbahn.
Getroffene Maßnahmen Bei Eintreffen hing der Baum bereits nicht mehr in der Oberleitung. Kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. 1 / 2010

Datum 28.02.2010
Alarmierungszeit 14:49 Uhr
Einsatzstichwort Kleiner Sturmschaden
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein Baum war in ca. 4m Höhe abgebrochen und versperrte nun den Zugang zu einem Fussgängerweg.
Getroffene Maßnahmen Der Baum wurde vom Bürgersteig gezogen so das dieser wieder begehbar wurde.

Lfd. Nr. 0 / 2010

Datum 25.02.2010
Alarmierungszeit 10:20 Uhr
Einsatzstichwort Kleine Ölspur
Straße Schaffelhofer Weg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Vor einem Supermarkt waren Betriebsmittel ausgelaufen
Getroffene Maßnahmen Die zuerst eintreffenden Kräfte begutachteten die Verunreinigungen und führten entprechend angemessene Maßnahmen durch. Kein weiterer Einsatz.

Lfd. Nr. -1 / 2010

Datum 08.02.2010
Alarmierungszeit 21:32 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Wieder hatte die Brandmeldeanlage in einer Gewerbehalle ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die ausgelöste Melderschleife wurde kontrolliert. Es konnte, wie schon bei den vorherigen Einsätzen, kein Grund für die Auslösung gefunden werden. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr. Über die Leitstelle wurde erneut die Wartungsfirma über die ständigen Fehlalarme informiert.

Lfd. Nr. -2 / 2010

Datum 08.02.2010
Alarmierungszeit 13:16 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Wieder hatte die Brandmeldeanlage in einer Gewerbehalle ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die ausgelöste Melderschleife wurde kontrolliert. Es konnte, wie schon bei den vorherigen Einsätzen, kein Grund für die Auslösung gefunden werden. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. -3 / 2010

Datum 08.02.2010
Alarmierungszeit 05:01 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Wieder hatte die Brandmeldeanlage in einer Gewerbehalle ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die ausgelöste Melderschleife wurde kontrolliert. Es konnte, wie schon bei den vorherigen Einsätzen, kein Grund für die Auslösung gefunden werden. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. -4 / 2010

Datum 03.02.2010
Alarmierungszeit 17:05 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Die Brandmeldeanlage in einer Gewerbehalle hatte erneut ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Wieder wurde die ausgelöste Melderschleife kontrolliert. Auch hierbei konnte kein Grund für die Auslösung gefunden werden. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. -5 / 2010

Datum 03.02.2010
Alarmierungszeit 15:16 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Die Brandmeldeanlage in einer Gewerbehalle hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die ausgelöste Melderschleife wurde kontrolliert. Es konnte jedoch kein Grund für die Auslösung gefunden werden. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. -6 / 2010

Datum 02.02.2010
Alarmierungszeit 13:23 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Klapperstrasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Auslösung eines Brandmelders in einer Sporthalle.
Getroffene Maßnahmen Ein Druckknopfmelder wurde böswillig betätigt. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. -7 / 2010

Datum 27.01.2010
Alarmierungszeit 07:43 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Rüpingsweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Der Brandmelder eines Altenheims hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Grund für die Melderauslösung war ein Stromausfall. Nachdem die ausgelösten Melder begangen und kontrolliert wurden, konnten die Kräfte wieder einrücken.

Lfd. Nr. -8 / 2010

Datum 24.01.2010
Alarmierungszeit 05:30 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Rüpingsweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Der Brandmelder eines Altenheims hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die Meldeanlage löste ohne erkennbaren Grund aus. Nachdem die ausgelösten Melder begangen und kontrolliert wurden, konnten die Kräfte wieder einrücken.

Lfd. Nr. -9 / 2010

Datum 02.01.2010
Alarmierungszeit 14:49 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Langenberger Str
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Die Brandmeldeanlage in einer Wohneinrichtung für betreutes Wohnen hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Die Meldeanlage hatte ohne erkennbaren Grund ausgelöst so das die Kräfte nach Erkundung wieder einrücken konnten.